Kompetente Beratung
Kostenloser Versand ab 50€
Trotz COVID-19 rund um die Uhr einkaufen - Wir sind weiterhin für Sie da!

EVVA 4KS - bewährtes Kurvensystem für härteste Einsätze

EVVA 4KS verfügt über ein einzigartiges Funktionsprinzip ohne Federn. Dadurch ist es maximal widerstandsfähig, bietet höchste Sicherheit und ein ungewohnt sanftes Ansteckverhalten. Durch die lange Patentlaufzeit bis 2035 ist die Investitionssicherheit noch lange gewährleistet.

Haben Sie sich bereits für EVVA 4KS entschieden? Planen Sie Ihre Schließanlage mit unserem Schließanlagenplaner!

1 bis 12 von 12
Relevanz
1 bis 12 von 12
|
von 1

EVVA 4KS - intelligente Technologie im funktionalen Design

Die patentierte federnfreie Kurventechnologie von 4KS ist genau das Richtige für härtesten Einsatz. Die unverkennbare Spitze des Wendeschlüssels sorgt für mehr Komfort beim Anstecken. Durch die sich überschneidenden Kurven am Schlüssel ist Ihnen höchste Sicherheit garantiert. Übrigens: Mit nur einem 4KS-Schlüssel können Sie alle Türen sperren. Ganz gleich, ob Eingang, Keller, Garage oder Nebengebäude.

EVVA 4KS Produktvideo

Das "4-Kurven-System"- 4KS funktioniert durch das patentierte Kurvensystem vollkommen ohne Federn. Im Gegensatz zu bisherigen Systemen werden die verbauten Sperrelemente durch die eingefrästen Kurven am Schlüssel bewegt. Dies ermöglicht dem 4KS Zylinder auch den Einsatz unter härtesten Bedingungen. Er ist äußerst unempfindlich gegen Staub und Feuchtigkeit und wird dadurch gerne in Industrie, Werkstätten und Tischlereien eingesetzt. Durch die federlose Technologie bietet 4KS ein ungewohnt-sanftes Einsteckverhalten und hohe Zuverlässigkeit, wodurch er zunehmend auch im Wohnbau eingesetzt wird.

Für hohe Verschlusssicherheit sorgen 12 massive Zuhaltungselemente die über die zwangsgesteuerten 6 Schlüsselkurven bewegt werden. 2 Druckschieber und eine Sperrleiste kontrollieren die Profilierung des Schlüssels. Während des Sperrvorganges wird der 4KS-Schlüssel in Summe 4-mal abgefragt, also 3-mal mehr als bei anderen Systemen. Die Kurven-Technologie ist nahezu verschleißfrei und ermöglicht gleichzeitig hochkomplexe Zylinderschließanlagen. Mit dem Patent bis ins Jahr 2035, ist die Nachschlüsselsicherheit und damit auch die Investitionssicherheit noch lange gewährleistet. Die modulare Bauweise ermöglicht eine nachträgliche Längenanpassung.

Sicherheit

  • 12 massive Zuhaltungselemente werden über 6 zwangsgesteuerte Schlüsselkurven bewegt
  • die flachen Steuerkurven garantieren höchste Verschleißfestigkeit und Funktionssicherheit
  • 4-malige Berechtigungsabfrage während des Sperrvorgangs
  • Aufbohrschutz durch einen Hartmetalldruckschieber im Kern und zwei Werkzeugstahlstifte im Gehäuse. Zusätzlich können weitere Hartmetall-Elemente hinzugefügt werden.
  • Abtastschutz - 12 ungefederte Sperrstifte mit insgesamt 18 Steuerstiften müssten gleichzeitig in eine bestimmte Position gebracht werden.
  • Zieh- und Abreißschutz durch spezielle Sperrstifte, Profilleisten sowie das eigene Hochsicherheits-Modul mit Hartmetallstiften.
  • Schlüsselmanipulationsschutz durch äußerst enge Toleranzen und die exakte Parallelität
  • Pickingschutz 

Schlüssel

4KS-Schlüssel sind stabile Wendeschlüssel mit 2 abgerundeten Schlüsselspitzen. Dies sorgt für höchsten Komfort beim Anstecken und durch das federlose Funktionsprinzip gleitet und dreht der Schlüssel sanft. Ebenfalls wird durch die Kurventechnologie die Herstellung illegaler Schlüsselkopien maximal erschwert. Durch den organisatorischen Schutz durch die Sicherungskarte und das Patent sind die Schlüssel bestens geschützt.

Normen

4KS-Zylinder erfüllen die Norm EN 1303: 2008 in der Verschlusssicherheitsklasse 6 und Angriffswiderstandsklasse 2. Dadurch sind sie serienmäßig für Feuer- und Rauchabschlusstüren (Brandwiderstandsdauer von 90 Minuten) und für einbruchhemmende Türen der Widerstandsklassen 1 bis 4 bestens geeignet. 4KS entspricht auch der ÖNORM B 5351:2006 in der Widerstandsklasse WZ 6.