EVVA 4KS Halbzylinder mit 3 Schlüssel

ab € 69.90 inkl. MwSt.

Unser bisheriger Preis: € 87.37. Sie sparen € 17.47

EVVA 4KS verfügt über ein federfreies Kurvensystem und ist dadurch das wohl widerstandsfähigste Schließsystem am Markt und durch insgesamt 4 Berechtigungsabfragen auch eines der sichersten. Der Halbzylinder ist mit vielen Optionen erhältlich und eignet sich für vielseitige Anwendungen.

3% Vorkassen Rabatt

Kostenloser Versand ab 25 €

Sichere online Zahlung

Lieferzeit: 10-15 Werktage

Beschreibung

EVVA 4KS Halbzylinder mit 3 Schlüssel und Sicherungskarte

Das EVVA 4KS (4-Kurven-System) zeichnet sich durch das einzigartige und patentierte, federnfreie Funktionsprinzip aus. Anders als bei herkömmlichen Schließsystemen werden die Sperrelemente im 4KS-Zylinder über die Kurven-Fräsung am Schlüssel bewegt und nicht gegen eine Federkraft gedrückt. Durch diese federfreie Kurventechnologie ist 4KS für härtesten Einsatz geeignet. Der Wendeschlüssel bietet ein komfortables Ansteckverhalten und dreht sich leicht und leise im Zylinder.

12 ungefederte, massive Zuhaltungselemente (Sperrstifte) werden über die Zwangssteuerung der 6 Schlüsselkurven in bestimmte Positionen gebracht und über 2 Druckschieber abgefragt. Eine Sperrleiste im Kern kontrolliert die Querprofilierung des Schlüssels. Während des Sperrvorganges wird der 4KS-Schlüssel in Summe 4-mal abgefragt, also 3-mal mehr als bei anderen Systemen. Die verschleißfeste, federnfreie Sperrstiftfunktion ermöglicht unzählige Variationsmöglichkeiten für hochkomplexe Zylinderschließanlagen.

Neuerungen des 4KS-Systems:

Das weiterentwickelte 4KS unterscheidet sich vom bisherigen 3KS-System durch die beidseitig verlaufende asymmetrische Einzelkurve - im Gegensatz zur symmetrischen Doppelkurve des Vorgängers. Somit ist diese Einzelkurve die versteckte, vierte Kurve, die 4KS den Namen gibt. Zusätzlich entsteht daraus eine völlig neue Kombinatorik und einen ganz neuen Ausrechnungsraum, wodurch er ideal für große und komplexe Schließanlagen, wie beispielsweise bei öffentlichen Gebäuden geeignet ist.

Durch das neue Patent das bis ins Jahr 2035 läuft, erfüllt 4KS ein wichtiges Kriterium für öffentliche Ausschreibungen. Dadurch ist die Nachschlüsselsicherheit gewährleistet und Betreiber können durch die organisatorische Sicherungskarte sicher sein, dass nur berechtigte Personen einen Nachschlüssel erhalten. Der 4KS-Schlüssel ist durch die neue Reiden-Form ergonomischer geformt, kompakter und insgesamt stabiler konstruiert. Das neue Prägedesign modernisiert zudem das Erscheinungsbild.

Vorteile

  • Höchste Nachschlüsselsicherheit durch lange Patentlaufzeit bis 2035 
  • Für komplexeste Schließanlagen mit sich überschneidenden Hierarchien geeignet, durch die besonders hohe Zahl an Variationsmöglichkeiten.
  • komfortabler Wendeschlüssel mit Ansteckhilfe
  • Federfreie Sperrstiftfunktion (dadurch Picking-Schutz und hohe Verschleißfestigkeit)
  • die Modulbauweise ermöglicht die nachträgliche Verlängerung und dadurch die Mitnahme des Zylinders bei Umzügen.
  • Höchster technischer, organisatorischer (Sicherungskarte) und gesetzlicher (Patente) Schlüsselschutz
  • Flache Steuerkurven garantieren höchste Verschleißfestigkeit und Funktionssicherheit.
  • Rundzylinder-Ausführung (Schweiz) ab 18 mm Durchmesser ohne Variationseinschränkung möglich


Schlüssel

4KS-Schlüssel sind als Wendeschlüssel ausgeführt und sind 2.2 mm stark. Durch die beiden abgerundeten Schlüsselspitzen kann der Schlüssel besonders leicht angesteckt werden. Durch das feder-freie Prinzip gleitet der Schlüssel sanft und fast lautlos in den Zylinder. Zum Schutz vor Schlüsselkopien und Schlüsselmanipulationen verfügt das System über 3 unterschiedliche Absicherungen:

  • Organisatorischer Schutz: Schlüssel werden von EVVA oder vom EVVA-Partner nur für berechtigte Personen mit entsprechendem Legitimationsnachweis (z.B. Sicherungskarte) hergestellt.
  • Rechtlicher Schutz: Die gewerbliche Herstellung von Schlüsseln erfolgt ausschließlich bei EVVA und in von EVVA berechtigten Fachbetrieben. Zusätzlich schützt EVVA die unberechtigte Fertigung von 4KS-Schlüsseln durch patentierte Merkmale am Schlüssel.
  • Technischer Schutz: 4KS-Schlüssel verfügen über technische Merkmale, deren Fertigung Spezialmaschinen und hohes Fachwissen erfordert.


Schließzylinder

Der 4KS-Zylinder wird in Modulbauweise gefertigt und kann dadurch auch nachträglich verlängert oder verkürzt werden. Dadurch kann er auch bei einem Umzug oder einem Türwechsel bequem weiterverwendet werden. Er verfügt über technische Maßnahmen, die vor unterschiedlichen Angriffstechniken schützen:

  • Aufbohrschutz: Hartmetalldruckschieber im Kern und zwei Werkzeugstahlstifte im Gehäuse gewähren Schutz gegen Aufbohren und Kernziehen. Der optionale, spezielle Bohr- und Ziehschutz stattet den Zylinder zusätzlich mit zwei Hartmetallstiften aus.
  • Abtastschutz: 12 ungefederte Sperrstifte mit insgesamt 18 Steuerstiften müssten gleichzeitig in eine bestimmte Position gebracht werden, damit der Kern verdreht werden kann.
  • Zieh- und Abreißschutz: Spezielle Sperrstifte und Profilleisten sowie das eigene Hochsicherheits-Modul mit Hartmetallstiften bieten Schutz gegen Abbrechen und Abreißen des Zylindergehäuses bzw. Herausziehen des Zylinderkernes.
  • Schlüsselmanipulationsschutz: Durch enge Toleranzen und die geforderte exakte Parallelität ist eine Schlüsselnachfertigung extrem erschwert.
  • Pickingschutz: Verhindert, dass die Abfrage-Positionen im Zylinder mit einem Werkzeug in die  richtige Stellung gebracht werden können, um so die Tür zu öffnen.


Normen

Die 4KS-Schließzylinder entsprechen der EN 1303: 2008 in der Verschlusssicherheitsklasse 6 und Angriffswiderstandsklasse 2. Sie eignen sich serienmäßig für Feuer- und Rauchabschlusstüren mit einer Brandwiderstandsdauer von 90 Minuten. Dadurch ist das System für einbruchhemmende Türen der Widerstandsklassen 1 bis 4 ohne weitere Prüfung bestens geeignet. 4KS entspricht auch der ÖNORM B 5351:2006 in der Widerstandsklasse WZ 6.

Technische Daten

KonstruktionSymo-Modulbauweise (ermöglicht eine nachträgliche Veränderung der Zylinderlänge)
SicherheitsmerkmaleSchließberechtigungsabfrage durch 8 frei-drehbare, manipulationssichere, magnetische Sperrelemente (Rotore) | 7 zusätzliche federfreie mechanische horizontale Sperrelemente | unterschiedliche Sicherheitselemente aus Hartmetall und gehärtetem Stahl gegen Aufbohren und Ziehen | zähfeste Nirosta-Verbindungsachse gegen Abdrehen und Abreißen | höchste Einstufung bei Verschlusssicherheit, Angriffswiderstand und Korrossionsbeständigkeit
Normen & RichtlinienEN 1303:2015 16-1-C6D | ÖNORM B5351: WZ6-BZ6-BZ | EN 1627
Technische Einbausituationfür Einsteckschlösser nach DIN, ÖNORM und Aufschraubschlösser, die für den Einbau von Schließzylindern im Europrofil geeignet sind - Schließnasenbreite 9,3 mm
Lieferumfang4KS-Zylinder, 3 Schlüssel, Sicherungskarte (1 x pro Schließung), Zylinderbefestigungsschraube M5